Die "Lecher Alphornbläser"

Die Alphornbläser auf der Rudalpe
Die Alphornbläser auf der Rudalpe

Gegründet wurden die "Lecher Alphornbläser" 1981, als vier Lecher Hoteliers, namentlich der damalige Bürgermeister Komm. Rat Johann Schneider (Hotel Arlberg), dessen Bruder Gebhard Schneider (Hotel Almhof), Hilde Skardarasy (Hotel Zürserhof), sowie unser damaliger Obmann Peter Burger (Hotel Berghof) der Trachtenkapelle vier Alphörner spendeten.


In der Folge entwickelte sich dieses Ensemble zu einem auch außerhalb Lechs bekannten Klangkörper, welcher nicht nur bei den sommerlichen Platzkonzerten der Trachtenkapelle in Erscheinung trat, sondern auch eigenständig verschiedenste Festlichkeiten stimmungsvoll umrahmte.

 

4 von 5 Alphornbläsern 2017 bei einer Vollmondveranstaltung in Oberlech
4 von 5 Alphornbläsern 2017 bei einer Vollmondveranstaltung in Oberlech

2004, nach 23 Jahren harter Konzert- und Probentätigkeit, war es an der Zeit, die fast schon morschen Klangkörper in den wohlverdienten Ruhestand zu schicken. Möglich machten dies erneut vier einheimische Hoteliers, welche in sehr großzügiger Art und Weise den Kauf von vier neuen Alphörnern ermöglichten.
Die Gönner in alphabetischer Reihenfolge: Altobmann Peter Burger (Hotel Berghof), Gerhard Lucian (Burghotel), Komm. Rat Johann Schneider (Hotel Arlberg) und Willi Skardarasy (Hotel Zürserhof). Ein herzliches "Vergelt`s Gott" auch an dieser Stelle!

Wer die "Lecher Alphornbläser" einmal live erlebt hat, wird vom sonoren Klang dieser Holzinstrumente begeistert sein!
Kontakt: Kapellmeister Marc Gusner.